Ergotherapie in Wuppertal: Durch Handeln wieder handeln lernen

Bei Therapieraum Wuppertal bieten wir Ergotherapie für Kinder und Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen an. Unabhängig vom Alter des Patienten geht es in der Ergotherapie immer um den Alltag. Im Mittelpunkt steht die Fähigkeit, alltägliche Bewegungen und Abläufe möglichst selbstständig auszuführen und die vielen Herausforderungen des ganz normalen Lebens zu meistern. Ziel ist ein möglichst aktives und selbstbestimmtes Leben – im Kindergarten oder in der Schule, im Beruf, in der Familie und in der Freizeit.

Ergotherapie dient der Wiederherstellung und dem Erhalt der Selbstständigkeit und hilft Patienten mit orthopädischen, motorischen, psychischen, sensorischen oder kognitiven Funktionsstörungen. Sie verbessert die Koordination, die Konzentration und das Körpergefühl, kann vielen Folgeschäden vorbeugen und erleichtert Menschen mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten den Umgang mit ihren individuellen Einschränkungen und Beschwerden. Auch als Präventivmaßnahme ist diese Therapieform sinnvoll: Als Experten für Ergotherapie in Wuppertal behandeln und beraten wir Sie gerne.

Die Ergotherapie unterstützt viele andere medizinische Fachbereiche und kann daher auch ärztlich verordnet werden. Bei der Indikation wird grundsätzlich unterschieden zwischen motorisch-funktionellen, psychisch-funktionellen oder sensomotorisch-perzeptiven Störungen sowie Hirnleistungsstörungen. Therapieraum Wuppertal bietet Ergotherapie für alle Menschen, die sich durch Krankheit, Verletzung oder Alter in ihrer Handlungsfähigkeit und Mobilität eingeschränkt oder bedroht fühlen und trotzdem aktiv am Leben teilhaben möchten.

Behandlung neurologischer Erkrankungen mit Ergotherapie in Wuppertal

Erkrankungen und Schädigungen des zentralen Nervensystems (ZNS), zum Beispiel durch Schädel-Hirn-Verletzungen, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson oder Schlaganfall, können die Handlungs- und Bewegungsfähigkeit einschränken und die Körperwahrnehmung verändern. Auch Patienten mit Polyneuropathien klagen häufig über Wahrnehmungsstörungen, etwa ein dauerndes Brennen oder Kribbeln der Haut (Ameisenlaufen).

Ergotherapie schult die Sinne, harmonisiert das Aufnehmen und Verarbeiten von Wahrnehmungen und fördert die Durchblutung von Haut und Gewebe. Bei Therapieraum Wuppertal behandeln wir Ergotherapie-Patienten mit spastischen Lähmungen, Muskeldystrophien oder Anfallsleiden, um alltägliche Bewegungsabläufe zu trainieren und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Auch Menschen mit Demenz, Autismus, Borderline-Syndrom oder posttraumatischen Störungen profitieren von den Möglichkeiten der modernen Ergotherapie.

Orthopädie und Traumatologie in der Ergotherapie

Wenn Ihnen Ihr Hausarzt oder Orthopäde in Wuppertal Ergotherapie verordnet hat, um die Folgen von Krankheiten der Muskeln, Sehnen, Gelenke, Knochen und Nerven zu behandeln und zu heilen, sind Sie bei uns gut aufgehoben. Therapieraum Wuppertal bietet Ihnen gezielte Hilfe und individuelle Behandlungseinheiten bei Rheuma, Muskelschmerzen, Nacken- und Schulterbeschwerden (steife Schulter, Verspannungen), Arthrose oder dem schmerzhaften Karpaltunnel-Syndrom der Handgelenke.

Bewusstere Bewegungen und gezielter Muskelaufbau lindern nicht nur bereits vorhandene Beschwerden, sondern beugen Haltungsschäden, Überbeanspruchungen und Fehlbelastungen wirksam vor. So können Sie lernen, sich muskel-, rücken- und gelenkschonender zu bewegen und Ihre Kräfte im Alltag besser einzuteilen. Ergotherapie erleichtert und beschleunigt auch die Mobilisation nach Verletzungen, einer Amputation oder dem Anpassen bzw. Einsetzen einer Prothese (z. B. Schulterendprothese oder Hüftprothese).

Geriatrie in der Ergotherapie bei Therapieraum Wuppertal

Viele Krankheiten entstehen durch den natürlichen Alterungsprozess. Bei geriatrischen Erkrankungen wie Demenz (Mor­bus Alz­hei­mer), Altersdepression sowie degenerativen Erkrankungen des Halte- und Stützapparates hat sich die Ergotherapie zur Stärkung von Körper, Herz und Sinnen bewährt. Bei der Ergotherapie in Wuppertal setzen wir auf eine ganzheitlich abgestimmte Behandlung, die nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Beweglichkeit unterstützt. So bleiben Sie mit den Muskeln und im Kopf länger aktiv und selbstständig, fühlen sich wohler und haben mehr Freude in Ihrem Alltag.

Pädiatrie in der Ergotherapie für Kinder und Jugendliche

Therapieraum Wuppertal ist unter anderem mit einem Motorikzentrum und einer Therapieküche bestens ausgestattet für die Ergotherapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Besonders bei unseren jungen Patienten ist eine spielerische Herangehensweise wichtig, damit die Therapie nicht als solche wahrgenommen wird, um einen optimalen Behandlungserfolg zu gewährleisten.

Unser freundliches und erfahrenes Team behandelt und betreut junge und ganz junge Patienten mit

  • Ent­wicklungs­störungen und Entwicklungsverzögerungen
  • Wahrnehmungsstörungen und Störungen der Wahrnehmungs­verar­beitung
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen (Lernschwäche, Lernbehinderung, ADHS, ADS)
  • Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS, Legasthenie) oder Rechenschwäche (Dyskalkulie)
  • Bewegungs­störung­en (Störungen der Grobmotorik oder Feinmotorik)
  • Verhaltensstörungen/Verhaltensauffälligkeiten
  • ICP (Infantile Zerebralparese)
  • Morbus Down (Down-Syndrom)
  • Autismus sowie
  • geistigen und körperlichen Behinderungen

Weitere Leistungen rund um die Ergotherapie in Wuppertal:

Selbstverständlich bieten wir auch Hausbesuche für die Ergotherapie in Wuppertal an, wenn Sie aufgrund Ihrer Bewegungseinschränkung nicht selbst zu uns kommen können. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns, dann kommen wir zu Ihnen und unterstützen Sie in Ihrem gewohnten Umfeld.