Die psychisch-funktionelle Behandlung ist eine ergotherapeutische Maßnahme zur Steigerung und zum Erhalt der psychischen Grundleistungsfunktionen. Dazu gehören beispielsweise:

  • die Motivation bzw. der innere und äußere Antrieb,
  • die Ausdauer und Belastbarkeit beim Lernen, Bewegen und sozialen Interagieren,
  • die grundsätzliche Selbstständigkeit, Anpassungsfähigkeit und Flexibilität im Alltag,
  • eine normale bzw. gesunde Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie Realitätsbezogenheit,
  • die sozio-emotionalen Kompetenzen (Kommunikation, Kontaktfähigkeit, Interaktionsfähigkeit),
  • die seelische Stabilität (Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Selbsteinschätzung) und
  • die Kreativität beim Lösen von Problemen und beim Erarbeiten von Strategien zur Kompensation bzw. Anpassung.

Durch die psychisch-funktionelle Behandlung lassen sich Kognitions-, Willens-, Denk-, Verhaltens- und Antriebsstörungen therapieren, wie sie etwa bei frühkindlichem Autismus, neurotischen Störungen, Anfallsleiden, Demenzerkrankungen, Suchtkrankheiten bzw. Abhängigkeitssyndrom auftreten können.

Das Angebot von Therapieraum Wuppertal richtet sich sowohl an Betroffene als auch an ihre Angehörigen. Wir helfen Ihnen entweder in unserer Praxis oder führen die psychisch-funktionelle Behandlung nach Vereinbarung bei Ihnen zu Hause durch.